X

CDU Frohnau lud zum Neujahrsempfang

Am 21. Januar fand der 25. Neujahrsempfang der CDU Frohnau statt.

Marc-Eric Lehmann, der Vorsitzende der CDU Frohnau, konnte an diesem Tag im großen Ballsaal des „Landhaus Hubertus“ in der Invalidensiedlung neben Mitgliedern des Ortsverbandes Prominente aus Gesellschaft und Politik begrüßen. 

So traf man im „Landhaus  Hubertus“ u. a. Mario Czaja, Generalsekretär der CDU Deutschlands, Stardesigner Harald Glööckler sowie die direkt gewählte Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Staatsministerin a. D. Prof. Monika Grütters und die Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner an. Mario Czaja, neben seinem Amt als Generalsekretär ist er auch direkt gewählter Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Marzahn, sprach in seiner  Neujahrsansprache das Thema „Die neue CDU – Aufbruch und Erneuerung“ an.  
Er wies u. a. darauf hin, Erfolge seien „planbar und machbar. 30 Jahre lang war der Wahlkreis Marzahn in den Händen der Linken. 2021 hat die CDU für Veränderung gesorgt“. Mario Czaja sagte auch, in einer Volkspartei wie der Union könne es „zu verschiedensten Themen unterschiedliche Ansichten immer geben. Am Ende jedoch muss man Geschlossenheit zeigen, nur gemeinsam gewinnt man Wahlen. Diese Geschlossenheit konnte 2021 der Wähler nicht bei uns vorfinden“. Darum musste die CDU/CSU sich in den Reihen der Opposition neu finden im Deutschen Bundestag. 

Bei den Landtagswahlen am 12. Februar in der Bundeshauptstadt sieht es nach Angaben des CDU-Bundestagsabgeordneten für seine Partei sehr gut aus. Sehr gut sehe es „auch für die CDU/CSU bei den bevorstehenden Landtagswahlen in den Bundesländern Hessen, Bremen, Schleswig-Holstein (Kommunalwahlen), und Bayern aus. Umfragen belegen das“. 

Zum Thema Zuwanderung und Integration führte er aus: „Wir strecken die Hand aus. Menschen, die sich integrieren wollen, brauchen eine Kultur der Zugehörigkeit“. 

Scharf kritisierte Mario Czaja die Bildungspolitik der SPD Berlin. Seit fast drei Jahrzehnten kommen die Schulsenatoren aus den Reihen der SPD. Bei jedem neuen Amtsantritt denke man immer: „Es kann doch gar nicht schlimmer kommen. Kommt es aber!

In seinem Wahlkreis in Marzahn „kann ich Schulen benennen, wo 35 Prozent der Schülerinnen und Schüler ohne Schulabschluss von der Schule gehen. Die meisten von ihnen sind Bio – Deutsche“.

Die anwesenden Medienvertreter in Frohnau konnten es regelrecht fühlen: Bei der CDU in Berlin kann man die bevorstehenden Wahlen am 12. Februar kaum abwarten! Es herrscht bei den Christdemokraten sehr große Siegesstimmung vor. (zitiert nach ‚Stimme der Hauptstadt, Autor: Volker Neef)

22.1.2023: CDU Frohnau lud zum Neujahrsempfang