X

Bezirksstadträtin gratuliert Irma Fischer zum 101. Geburtstag

Irma Fischer (m.) feiert ihren Ehrentag in bester Gesellschaft: Bezirksstadträtin Emine Demirbüken-Wegner (CDU)(l.) und die lieben Nachbarinnen die nach langjähriger Freundschaft schon zur Familie gehören.Irma Fischer (m.) feiert ihren Ehrentag in bester Gesellschaft: Bezirksstadträtin Emine Demirbüken-Wegner (CDU)(l.) und die lieben Nachbarinnen die nach langjähriger Freundschaft schon zur Familie gehören.

Runde Geburtstage gilt es zu feiern, ab dreistelligen Jubiläen ist jeder Tag ein Fest“, so gratulierte Bezirksstadträtin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) der Reinickendorferin Irma Fischer am Donnerstag, 12. Januar 2023, zu ihrem 101. Geburtstag und überbrachte Glückwünsche, Blumen und Präsente des Bezirksamts. Sie zeigte sich überrascht von der Munterkeit und guten Gesundheit der 101-Jährigen, „was in diesem Alter keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist.  Vor allem, wenn man wie in diesem Fall den Ehrentag so fit erleben darf und noch so aktiv und frisch mit viel Freude mitfeiern kann.  Ich werde in den nächsten Jahren gerne wiederkommen.

64 Jahre, seit 1959, lebt Irma Fischer in Reinickendorf. Sie hat nach eigenem Bekunden kein Geheimrezept für ein so begnadetes Alter. Vielleicht waren es die guten Gene in der Familie. Vielleicht aber auch die viele Arbeit im Garten, verbunden mit viel Bewegung. Im Arbeitsleben war sie Modistin, hat Hüte geformt. „Früher ist ja eine Frau nicht einkaufen gegangen ohne Hut,“ so die Jubilarin.

Mit sichtlichem Vergnügen und fröhlicher Anteilnahme empfing Irma Fischer die Stadträtin und eine große Gratulantenschar. Die Mutter von zwei Söhnen, Großmutter von drei Enkelkindern hat auch einen Urenkel, erfreut sich bester Gesundheit und wohnt immer noch alleine in ihrer Wohnung und versorgt sich selbst.  Sie ist glücklich, allein schon im Wissen zwei ganz liebe Nachbarinnen, mit denen sie die Hälfte ihres Lebens schon befreundet ist, kümmern sich liebevoll um sie.