X

Stv. Bezirksbürgermeisterin und Sozialstadträtin Demirbüken-Wegner besucht Kochkurs im Märkischen Seniorentreff

Jeden zweiten Montag findet im Märkischen Seniorentreff ein Kochkurs für Seniorinnen und Senioren statt. Ins Leben gerufen wurde dieser im Herbst von Bezirksstadträtin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) mit Unterstützung der Leiterin der SoKo 36 Bettina Straumann, die dieses „gemeinschaftliche Kochen“ auch durchführt.

Demirbüken-Wegner besuchte kürzlich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und stellte sich auch an den Herd: „Mit gutem Grund zählen Kochgruppen inzwischen zum Standardangebot in verschiedenen Einrichtungen. Darum haben auch wir unseren Seniorinnen und Senioren diesen Kochkurs zur Verfügung gestellt. Denn zwischen Kochtopf und Schneidebrett werden nicht nur Erinnerungen geweckt, sondern auch so manche verloren geglaubte Fähigkeit. Gemeinsames Kochen kann der Vereinsamung entgegenwirken. Das verbindet, das schafft eine fast familiäre Vertrautheit. Die Freude an der Gemeinsamkeit ist gesund für alle.

Bettina Straumann: „Unser Ziel ist es auch die Senioren an eine neue Küche, die den Jahreszeiten entsprechend orientiert ist, heranzuführen und vor allem gemeinsam etwas zu ‚erarbeiten‘. Gleichzeitig findet dabei auch Aufklärung über gesunde Ernährung statt. So gilt es auch im Advent, der Jahreszeit entsprechend, weiter zu kochen.

Gerade der Herbst liefert mit Zutaten aus dem heimischen Anbau viele anregende Rezepte und so wurde bereits dem Wirsing und auch dem Grünkohl pünktlich zum ersten Frost ein anderer Rahmen gegeben. Diesen mit Ingwer und als Quiche in einer neuen Form vorzubereiten, war für alle ein Erlebnis. Die Teilnehmenden hatten ihren Spaß und konnten lukullisch einen neuen Geschmack mit „alten Zutaten“ entdecken.