Gemacht
31.07.2020, 14:20 Uhr
Mark-Twain-Grundschule jetzt in die von Uschi Glas initierte Stiftung „brotzeit e.V.“ aufgenommen

In den Sommerferien konnte die Schulleiterin der Mark-Twain-Grundschule, Christine Paetzel, die erfreuliche Information geben, dass die Schule nach mehrmaliger Bewerbung in die von der Schauspielerin Uschi Glas mitbegründete Stiftung „brotZeit e.V.“ aufgenommen worden ist.

brotZeit e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der deutschlandweit bedürftige Kinder an Grund- und Förderschulen mit Frühstücken versorgt. In den Freistunden und nach Schulschluss betreut der Verein die Schüler zudem bei der Freizeitbeschäftigung. 2009 hatte die Schauspielerin Uschi Glas den Verein gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Unternehmensberater Dieter Hermann, und dem Münchner Rechtsanwalt Harald Mosler sowie weiteren Personen gegründet. Glas, Hermann und Mosler bilden den Vorstand der Stiftung, die umgangssprachlich als „Uschi Glas Stiftung“ vielfach genannt wird. Zunächst agierte der verein auf rein privater Basis. 2013 übernahm die CSU-geführte Staatsregierung in Bayern die Idee der Stiftung und fing an, gemeinsam mit dem Verein ein betreutes Frühstücksangebot an Grund- und Förderschulen einzurichten. Die Aktivitäten des Vereins haben sich mittlerweile bundesweit ausgedehnt.
In den Förderregionen Berlin, Braunschweig, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg, Heilbronn, Leipzig, München, Mittelfranken und Rhein-Ruhr ist der Verein aktiv. Er konzentriert sich auf die Projekte „Brot geben“ und „Zeit geben“. Dieser Gründungsgedanke der Stiftung/des Vereins war dann auch Namensgeber. brotZeit e.V. hat sich auch zum Ziel gesetzt, Kinderbetreuung mit aktiver Seniorenförderung zu verbinden. Senioren sind für die Betreuung der Kinder beim Frühstück und danach zuständig.