Gemacht
13.07.2020, 16:22 Uhr
Bezirksbürgermeister Balzer: Jugendtreff „Cafe LAIV“ soll Neubau bekommen
 
Das in der Auguste-Viktoria-Allee (AVA) gelegene ‚Cafe LAIV‘ soll laut Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) im Rahmen des Landesprogramms "Soziale Infrastrukturmaßnahmen in sozial benachteiligten Quartieren" einen Ersatz-Neubau erhalten. Dies teilte Balzer der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung am 13.Juli 2020 schriftlich mit (Drucksache 2649/XX-01).
Weiterhin in Planung sind auch Beschlüsse zum ebenfalls in der AVA befindlichen Frauen- und Mädchentreff der Albatros gGmbH. Balzer wörtlich: „Zudem wurden Anträge … von Albatros gGmbH für die bauliche Erweiterung des Frauen- und Mädchentreffs in der Auguste-Viktoria-Allee eingereicht. Für diese Anträge bedarf es noch entsprechender Beschlüsse des Bezirksamtes. … Die Reinickendorfer QM-Teams wurden über die Ressortübergreifende Gemeinschaftsinitiative zur Stärkung sozial benachteiligter Quartiere informiert. Das Projekt des Jugend- und Familienzentrums wurde im Rahmen des Quartiersmanagementgebietes Auguste-Viktoria-Allee vorbereitet und beworben. Die Bevölkerung wurde entsprechend beteiligt.
Die Maßnahme steht sowohl im Einklang mit den Zielen des Quartiersmanagements als auch mit den Zielen des Stadtumbaus.“ Die Wahlkreisabgeordnete und Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Bildung, Jugend und Familie, Emine Demirbüken-Wegner (CDU), ist darüber sehr erfreut: „Beide Einrichtungen machen seit Jahrzehnten eine hervorragende Jugendsozialarbeit im Ortsteil. Das im April 2016 eingerichtete Quartiersmanagement fand damit eine excellente Grundlage vor, um seine ergänzende Arbeit aufnehmen zu können. Es freut mich, dass LAIV wie Albatros in Zusammenwirken mit dem Bezirksbürgermeister ihre ‚operative Basis‘ in hoffentlich absehbarer Zeit verbreitern und damit optimieren können. Dies ist ein schöner Beweis dafür, wie das Bezirksamt sich nachhaltig im Ortsteil anggiert!