Gemacht
11.09.2019, 06:55 Uhr | Bettina Straumann
„R‘ WEST UNTERWEGS“ IM ZDF HAUPTSTADTSTUDIO BEI DER KULTURSENDUNG ASPEKTE
 
Am 30. August lud Frau Demirbüken-Wegner die Bürgerinnen und Bürger diesmal nicht zur Besichtigung, sondern diesmal zur Aufzeichnung der beliebten Kultursendung ASPEKTE in das ZDF-Hauptstadtstudio.



Es war für unsere Gruppe ein Debüt, so waren wir gespannt, wie eine Aufzeichnung, die 3 Stunden später im ZDF übertragen wird, denn funktioniert.
Nach einem Aperitiv im Foyer, fand die Platzierung der Gäste im Studio statt. Unsere Gruppe saß direkt neben dem berühmten Teppich, auf dem schon seit Jahren, Künstler aus der ganzen Welt ihre Musik immer am Ende von ASPEKTE aufführen. Katie Salie und Jo Schück moderierten die Sendung und es war spannend zu sehen, wie zeitgenau sie die Beiträge aus Film, Buch und Musik in ein 45 Minuten Zeitfenster integrierten.

Die Dokumentation eines Filmes des in Deutschland als Juristen ausgebildeten Afghanen Afridun Amu, der als 1. Afghane bei einer Surfweltmeisterschaft 2017 teilnahm und nun in Afghanistan Bilder einer wunderschönen Flusslandschaft im Pandschir Tal, natürlich mit Surfern zeigte, waren atemberaubend. Ebenso stellte sich auch die Frage, inwiefern man dem verurteilten Polanski bei den Filmfestspielen in Venedig einen roten Teppich ausrollen darf, da gegen ihn bereits seit 1977 wegen eines Sexualdelikts in Amerika ein Haftbefehl vorliegt, in Zeiten der MeToo-Bewegung.
Auch die Frage, inwiefern ein AFD dominiertes Parlament in Sachsen und Brandenburg die Kunstfreiheit abschafft durch Einfluss auf den Kulturbetrieb, bis hin zu Kürzungen oder Schließungen, bewegt die Kulturschaffenden.

Zum Abschluss verzauberte uns der weltberühmte Solo-Kontrabass Ödön Racz, der einer alten Kontrabass Familie entsprang und dem bereits als Baby ein Kontrabassbogen in seine Wiege gelegt wurde!
Die Gruppe der „R-Westler“ hat den Abend genossen und wurde von Frau Demirbüken-Wegner mit den Worten verabschiedet: „Jetzt schnell nach Hause und dann sehen wir uns nochmal alle live im Fernsehen“.