Gemacht
26.02.2019, 10:19 Uhr
Bezirksbürgermeister Frank Balzer ist neuer Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf
Kreispartei wählt neuen Vorstand

Die Delegierten des Kreisparteitags der CDU Reinickendorf haben Bezirksbürgermeister Frank Balzer (54) zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Er erhielt 83 % der abgegebenen Stimmen und tritt die Nachfolge von Frank Steffel, MdB an, der den Kreisverband 18 Jahre lang geführt hat.

Ich freue mich über das große Vertrauen und die Geschlossenheit der Reinickendorfer CDU. Die Ortsvorsitzenden aller zehn Ortsverbände sind in den Vorstand eingebunden. Gemeinsam engagieren wir uns in der Partei auf allen Ebenen für unseren schönen Heimatbezirk. Vor uns liegen große Herausforderungen. Berlin ist eine rasant wachsende Stadt. Ich werde nicht zulassen, dass Reinickendorf als Außenbezirk links liegen bleibt, weil sich der rot-rot-grüne Senat nur Belange und Probleme der Innenstadt kümmert. Die Bildung Groß-Berlins jährt sich im nächsten Jahr zum 100. Mal. Wir brauchen ein Konzept für die ganze Stadt, am Stadtrand haben wir mit den Problemen des Pendlerverkehrs und dem schleppenden Ausbau der Verkehrsstruktur besonders zu kämpfen. Der Senat lässt uns im Regen stehen!“, sagte Frank Balzer nach seine Wahl.



Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden der Abgeordnete Stephan Schmidt, MdA (45/Heiligensee), Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (49/Frohnau) und der Bezirksverordnete Dirk Steffel (49/Tegel) gewählt. Schatzmeister ist Björn Wohlert (31/Wittenau). Als Schriftführerin wurde Julia Schrod-Thiel (37/Lübars-Waidmannslust) gewählt, Mitgliederbeauftragter ist Niklas Grasselt (26/Märkisches Viertel).

Die Delegierten wählten Emine Demirbüken-Wegner, MdA (57/Reinickendorf-West), Michael Dietmann, MdA (50/Märkisches Viertel), Burkard Dregger, MdA (54/Am Schäfersee), Dr. Manuel Heide (63/Heiligensee), Tomasz Klon (32/Wittenau), Marvin Schulz (24/Hermsdorf und Kreisvorsitzender der Jungen Union) und Tim-Christopher Zeelen, MdA (36/Borsigwalde) als Beisitzer in den Vorstand.