Gemacht
26.02.2019, 08:13 Uhr
BVV Stadtentwicklungsausschuss befasst sich mit KaBoN-Gelände: Senat verschleppt Wohnungsbau

Das Bezirksamt Reinickendorf hat in der letzten Sitzung des BVV-Stadtentwicklungsausschusses das Konzept zur Entwicklung des KaBoN-Geländes als Wohnungsbaufläche vorgestellt.

Zur aktuellen Diskussion über die nähere Zukunft des KaBoN-Geländes stellt der stv. Fraktionsvorsitzende der CDU im Rathaus Reinickendorf, Björn Wohlert, fest: "Weiterhin beteiligt der Senat die Anwohner und Wittenauer Bürger nicht an der Zukunftsplanung für das Gelände der früheren Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Zudem hält er daran fest, den Wohnungsbau zu Gunsten eines temporären Ankunftszentrums unnötig zu verschleppen.
In der heutigen Sitzung wurde auf meinen Antrag hin endlich darüber diskutiert.
"

Gemeinsam mit der Abgeordneten für Reinickendorf-West / Tegel-Süd und Wittenau-Süd, Emine Demirbüken-Wegner, will Wohlert in den kommenden Tagen den Druck auf den rot-rot-grünen Senat weiter erhöhen und die Gespräche über die Ideen für die Entwicklung des KaBoN-Geländes intensivieren. Bei den Gesprächen mit den Akteuren vor Ort unterstützen der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, Burkhard Dregger, und der Wittenauer Abgeordnete Tim Zeelen die Initiativen von Demirbüken-Wegner und Wohlert.
Bilderserie