Gemacht
26.02.2019, 08:08 Uhr | Björn Wohlert
CDU-Fraktions-Spitze vor Ort auf dem KaBoN-Gelände

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion Berlin, Burkard Dregger, die Abgeordnete für Reinickendorf-West / Wittenau-Süd / Tegel-Süd, Emine Demirbüken-Wegner, und der stv. Fraktionsvorsitzende der CDU im Rathaus Reinickendorf Björn Wohlert haben bei einem Rundgang auf dem KaBoN-Gelände diverse Gespräche geführt. Zum einen wurde der Standort für eine modulare Unterkunft, die der rot-rot-grüne Senat Ende 2019 bauen und als Ankunftszentrum für Asylbewerber nutzen will, besichtigt und mit der Albatros gGmbH, dem Betreiber der neuen Tempohomes, gesprochen. 178 Bewohner sind bereits eingezogen: 18 Nationalitäten, 132 Familien und 75 Kinder bis 17 Jahren. Viele der Bewohner sind anerkannte Flüchtlinge, dementsprechend sind etliche Kinder schulpflichtig. Aus Sicht der CDU-Politiker sind die Tempohomes keine nachhaltige Lösung. „Es sollte so zügig wie möglich Wohnungsbau für alle Bevölkerungsgruppen entstehen und die soziale Infrastruktur ausgebaut werden.“ fasste Demirbüken-Wegner die Sicht aller drei zusammen. Zum Abschluss trafman mit den Verantwortlichen der Hippotherapie Berlin Nord, die vor allem Menschen mit Bewegungsstörung unterstützt, zusammen. Björn Wohlert: „Wir wollen uns dafür einsetzen, dass die Hippotherapie erhalten bleibt und für notwendige Investitionen endlich Klarheit über die Zukunftsplanung herrscht!“
Bilderserie