Gemacht
06.12.2017, 17:34 Uhr
Zum 1. Advent wieder Weihnachtsbasar in der CASA REHA
 
Man kann im Kalender ‚blind‘ ein rotes Kreuz setzen: pünktlich zum 1. Advent feiern die Seniorinnen und Senioren der Einrichtung CASA REHA an der Ollenhauer Strasse ihren traditionellen Weihnachtsbasar. Und wie immer empfing den von außen kommenden Gast wie die Wahlkreisabgeordnete Emine Demirbüken-Wegner eine festlich geschmückte Halle mit überbordender Adventsdekoration, Gerüchen aus Zimt, Kastanie und allerlei Süßem! Bei  weihnachtlicher Hintergrundmusik stieß man auf interessante bestückte Weihnachtsstände mit meist selbst gebastelten Weihnachtsdekorationen. Viele Familienangehörige der Bewohnerinnen und Bewohner hatten sich versammelt und begingen den Anfang der vorweihnachtlichen Adventszeit bei Kaffee, Kuchen und netten Gesprächen. Einen der interessantesten  Stände hatte Frau Lehmann geschaffen, die mit ihren Kreationen verschiedenster Motive, zusammengesetzt aus Plastik-Steinen einen beeindruckenden künstlerischen Höhepunkt setzte. Emine Demirbüken-Wegner freute sich, die nun bereits 104-jährige Frau Beyer und ihre 81-jährige Tochter Frau Mang wieder zu treffen. Das gemeinsame Gespräch war kurzweilig, herzerfrischend und lustig. Und auch mit der Verlässlichkeit eines Kalenders fiel die elegante Kleidung von Frau Beyer auf, getreu Ihrem Motto: „Alles muss zu einander passen!“
Bilderserie