Gemacht
09.10.2017, 13:25 Uhr
Neues gastronomisches Leben im Baudenkmal
Nicht weit entfernt vom westlichen Bahnhofseingang Scharnweberstraße erbaute an der Scharnweberstraße 81 das Bezirksamt Reinickendorf 1931 eine Bedürfnisanstalt mit angegliedertem Kiosk.
Der kleine, nach einem Entwurf des Magistratsoberbaurates Hans Krecke auf viertelkreisförmigem Grundriss errichtete Pavillonbau steht heute isoliert auf der Platzinsel zwischen Antonienstrasse und Eichborndamm, die sich durch den U-Bahn- und Autobahnbau gebildet hat. Einstmals markierte er mit seinem hohen Eckschornstein den Zugang zum Sportplatz Reinickendorf, wobei die bogenförmige Kioskseite in Richtung des Sportplatzes wies.



Mit Bockhorner Klinkern verblendet und vorkragendem Flachdach versehen, das die geschwungene Form aufnimmt, ist der in den sachlichen Formen des "Neuen Bauens" gehaltene Mehrzweckbau genau für diesen Ort konzipiert worden. Jahrelang lag dieses Baudenkmal im ‚Dornröschenschlaf‘ bis vor gut 15 Jahren eine umfangreiche Sanierung und Restaurierung stattfand und die gastronomische Nutzung Einzug fand. Das jahrelang als Restaurant ‚Aspawa‘ bekannte Lokal hat nun mit Ahmet Gökkus unter dem Namen „Scharnwebergrill“ einen neuen Betreiber gefunden. Gökkus ist in der Gastronomie ein erfahrener Unternehmer, der diesen Standort für einen der interessantesten Plätze zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Tegel hält: „Ich habe mich beim ersten Vorbeifahren in diese architektonische Delikatesse verliebt. Nach längeren Verhandlungen mit dem Vorbesitzer -Wer gibt schon gerne solche Spitzenlage auf?- kann ich mich nun stolzer Besitzer dieses Restaurants nennen.“



Mit der Übernahme des Restaurants wurden nochmals Um- und Ausbauten im Gebäude vorgenommen. Das Speisenangebot wurde erweitert. Der Inhaber legt bei der Zubereitung viel Wert darauf, dass alles frisch und selbst zubereitet wird. Ob Herzhaftes oder Süßes, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Gökkus: „Wir sind durch und durch ein Familienbetrieb. Jeder von uns packt hier an. Ich kann damit meinen Gästen garantieren, dass auch in meinen zweiten Betrieb von uns immer ein Auge auf die Qualität der angebotenen Waren und des Service gerichtet ist. Wir fühlen uns hier sehr wohl und blicken für dieses Restaurant sehr optimistisch in die Zukunft!