Gemacht
22.09.2017
Das „Management“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) betreffend der seit Anfang Juli zu beklagenden Überflutung der Siedlungen in den Mäckeritzwiesen entwickelt sich zu einer unendlichen Geschichte. 
weiter

21.09.2017
Der Interkulturelle Mädchentreff ist eine offene Freizeit- und Bildungseinrichtung für Mädchen ab 8 Jahren und Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen.
weiter

19.09.2017
Am 19. September fand die Auftaktveranstaltung des QM-Projektes „Illumination der Auguste-Viktoria-Allee“ in den Räumen der Max-Beckmann-Oberschule (MBO) in Anwesenheit und tätiger Mitwirkung der Wahlkreisabgeordneten Emine Demirbüken-Wegner statt. 
weiter

15.09.2017
„Mit der Veranstaltungsreihe R’WEST UNTERWEGS wollen wir in unserem Ortsteil Menschen erreichen, die sich für Kunst, Kultur, Religion, Politik, Geschichte u.a. interessieren und Orte besuchen wollen, an und in die man einfach mal so nicht hineinkommt.“, ...
weiter

12.09.2017
SCHIRMHERRIN PLÄDIERT FÜR MULTILINGUALE AUSBILDUNG:
Berlin kennt viele Sprachen
weiter

12.09.2017
Seit 25 und mehr Jahren ansässig in Reinickendorf-West – und doch für eine Überraschung gut: Die Fachärzte für Urologie Dr. med. Ulrich Heile und Dr. med. Ulrich Müller haben zusammen mit Ihrem Kollegen Dr. med. Murat Gördük nur wenige Meter von ihrem bisherigen Standort die neue Praxis ihrer PartnerGesellschaft Urovivat-Praxis für Urologie eröffnet. 
weiter

08.09.2017
Desinteresse, angeödet oder bereits vollständige Kapitulation?

weiter

07.09.2017
Die beiden Reinickendorfer Abgeordneten Tim Zeelen und Emine Demirbüken-Wegner sowie der stv. CDU Fraktionschef im Rathaus Reinickendorf Björn Wohlert wollen auf den rot-rot-grünen Senat Einfluss nehmen, um die Zukunft des Geländes der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik im Sinne der Anwohner zu gestalten.
weiter

01.09.2017
Sicher nach Hause - 10 Tips für den Schulweg

weiter

24.08.2017
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat in Absprache mit dem Bezirk Reinickendorf endlich die Voraussetzungen geschaffen, dass das Stauwasser an den Mäckeritzwiesen durch eine Leitung abgeleitet werden kann. Nach den starken Regenfällen im Juli war es dort zu großen Überschwemmungen gekommen. Viele Anwohner waren betroffen. 
weiter